Lebendigkeit und Autonomie im Kontakt

Im Konflikt mit dem Konflikt
Im konflikt mit dem Konflikt

AUSGANGSLAGE

Wir lieben Konflikte nicht besonders. Doch Konflikte sind „Signale“, die darauf verweisen, dass etwas „nicht stimmt“. Konflikte machen deutlich, was Menschen wirklich wichtig ist. In mehreren Schritten lernen Sie, was Konflikte sind, wie man sie erkennt (und manchmal „aushalten“ muss!), vermeidet und wie man sinnvolle Lösungsstrategien entwickelt, um „aus der Not eine Tugend“ zu machen.

ZIELE / ABSICHTEN / FOKUS

Oft stecken „Konflikte“ in kleinen Irritationen, Störungen und Missverständnissen. Zunächst geht es darum, die eigenen Wahrnehmungsmuster zu überprüfen:

  • Was regt mich wirklich auf?
  • Was bringt mich auf die Palme?
  • Wo kann ich einfach nicht schweigen?
  • Und dann ist da noch die Frage: Wollen wir wirklich jeden Konflikt vermeiden?
  • Wofür steigen wir sogar gerne „in den Ring“?

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Konfliktwahrnehmung – Konfliktlandkarte – Das „rote Tuch“
  • Das Erkennen der „Spiele“ und „Spielchen“ und ihrer Regeln
  • Kontext und Text – Zum Streiten (Spielen) gehören immer zwei!
  • Beratungsanlässe und Fragestellungen

ZIELGRUPPE

Dieses Angebot richtet sich an Führungskräfte, Mitarbeiter oder Teams, die einen Konflikt im beruflichen Kontext als gravierende Blockade für den Arbeitsalltag und die Zusammenarbeit erleben und ein Interesse daran haben, zu einer Klärung zu kommen - ohne arbeitsrechtliche oder andere juristische Auseinandersetzung.

Aktuelles

Termin und Thema nächster Zwüschehalt  

21. Juni 2018
Veränderung ist immer einfach, jedoch selten leicht 
Wie es gelingen kann, das Leben mit Veränderung reicher zu mache


 
 
 

Verbände / Institutionen

 

bso modul

 

 

Institut Coaching für Coaches im Sport